214.828 Glückseinträge


Unser Glückstagebuch

Hier kann jeder mal sagen, was für ihn so toll am heutigen Tag war.

Hier kannst Du also all das Schöne aus deinem heutigen Tag erzählen.

 

> Hier kannst Du Deine heutigen Erfahrungen hineinschreiben.

Dies ist natürlich völlig kostenlos.

„Der heutige Tag war / ist super, weil…“ ist ein kleiner Turbo für unsere Wunschenergie.

Führe einfach den Satz:
„Der heutige Tag war / ist super, weil…“ zu Ende. Und beobachte, wie es dir dabei geht.

Auf diese Weise erhöhst du deine Schwingungsfrequenz enorm.

Je öfter du in dieses Tagebuch schreibst,
umso schneller wird sich die Fülle
in deinem Leben vermehren.

Denn auch hier wirkt das Gesetz der Resonanz.

1. Das Gute vermehren

Mit diesem wundervollen Ritual
beginnen wir die Dinge in unserem Leben zu betrachten,
die gut laufen.

Wir lenken unser Augenmerk auf die wundervollen Ereignisse, die uns jeden Tag geschehen. Wir schenken ihnen Achtung und Anerkennung.
Dadurch erkennen wir, dass unglaublich vieles in unserem Leben schon vollkommen in Ordnung ist. Wir werden uns bewusst, wie viel wir bisher als etwas Selbstverständliches hingenommen haben und wie viel Aufmerksamkeit wir dem wenigen schenken, das vielleicht noch nicht in Ordnung ist.

Oft ist es nämlich so, dass von zehn Dingen acht wundervoll laufen, wir aber immer nur auf die wenigen negativen Punkte starren.
Natürlich wird dann der Mangel an Bedeutung gewinnen und alles Wunderbare sich immer mehr verlieren.
Betrachten wir nämlich immer nur das, was uns nicht behagt, wird uns irgendwann das ganze Leben nicht mehr behagen.

Der ständige Blick auf unseren Mangel
verstellt uns den Blick auf unseren Reichtum.

Heute wollen wir es anders machen.

„Der heutige Tag war / ist super, weil…“
hilft uns ziemlich schnell, einen Kreislauf der anderen Art in Gang zu setzen.

Beginne all die wundervollen Dinge in unser Glückstagebuch schreiben.
Du wirst erstaunt sein, wie viel bereits in deinem Leben wundervoll läuft.

Statt immer nur über unsere Probleme zu grübeln, erkennen wir das Gute, das bereits in unserem Leben vorhanden ist.
Je öfter wir dieses Ritual machen, umso deutlicher erkennen wir die Dinge in unserem Leben, die uns zuarbeiten. Wir erkennen, dass das Leben bereits in vielen Bereichen im Fluss ist.

Durch unser Glückstagebuch
vermehrt sich das Wundervolle.

Worauf man sein Augenmerk richtet, dem führt man Energie zu.
Durch „Der heutige Tag war / ist super, weil…“
vermehrt man all die guten Dinge, die es bereits in unserem Leben gibt, weil man ihnen noch mehr Energie zuführt.
Das Leben wird immer wundervoller, weil man sein Bewusstsein auf das Schöne in seinem Leben ausrichtet. Dankbarkeit erfüllt das Herz.

Dankbarkeit macht einen zu einer reinen Quelle von Energie. Je klarer und reiner die Energie ist, desto schneller und präziser können alle unsere Wünsche wirken.

2. Bereits das Lesen verändert unser Bewusstsein

Das Wundervolle beim Lesen unseres Glückstagebuches ist,
dass sie uns dabei helfen werden,
unser eigenes leben glücklicher zu verbringen.

Das Lesen unseres Glückstagebuches greift wesentlich tiefer, als wir überhaupt ahnen.

Die Hirnforschung hat nämlich etwas Erstaunliches entdeckt:
Vollführen wir etwas, das wir beobachten, hören oder lesen, im Geiste mit, dann steht uns dieses »Wissen« später als eigene Erinnerung zur Verfügung, obwohl wir sie gar nicht selbst erfahren haben.

Verantwortlich für diese erstaunliche Tatsache ist eine spezielle Gruppe von Neuronen in unserem Gehirn. Man hat für sie den Begriff »Spiegelneuronen« eingeführt:
Sie werden – wie man inzwischen herausfand – zum einen dann aktiviert, wenn wir selber ganz bestimmte Handlungen ausführen, zum Beispiel wenn wir auf einem Seil balancieren oder etwas anderes Ungewohntes tun.
Sie werden aber ebenso aktiviert, wenn wir nur zusehen, zuhören oder lesen, wie jemand auf einem Seil balanciert oder etwas anderes Ungewohntes tut.
Die Spiegelneuronen verleihen uns also die Fähigkeit, Dinge innerlich nachzuvollziehen, wenn wir gewisse Tätigkeiten bei anderen beobachten.

Unser Gehirn speichert Erinnerungen
an bestimmte Erfahrungen,
auch wenn wir sie selbst gar nicht erlebt haben.

Wir bekommen dadurch plötzlich neue Lösungsmöglichkeiten geboten, die wir vorher nicht zur Verfügung hatten.
Unsere Spiegelneuronen helfen uns auch dabei, innerlich nachzuahmen, was wir hier lesen, bis es auch für uns zur Realität wird. Unser Glückstagebuch hebt uns über unsere eigenen Begrenzungen hinaus.

Alles ist möglich! Begrenzungen gibt es nicht.
Vermeintliche Hindernisse sind nur Hürden für noch größere Sprünge. Unser Erfahrungsschatz erweitert sich, als hätten wir selbst diese Erfahrung gemacht. Das Glück anderer ermutigt und befähigt uns zu ähnlichen Erlebnissen, die bis zu diesem Zeitpunkt für uns als unmöglich galten.

Die Spiegelneuronen helfen uns dabei,
außergewöhnlich schnelle Fortschritte zu machen.

Unser Glückstagebuches wirkt schon beim Lesen auf uns so erhebend, weil wir dadurch den Mut, aber auch ein neues Wissen finden, selbst unser Glück zu betrachten.
Wenn wir Gleichgesinnte treffen und uns mit ihnen austauschen, schöpfen wir Mut, über unseren Schatten zu springen. Die Spiegelneuronen helfen uns dabei und lassen die Erfahrungen anderer zu unseren eigenen werden. Was für eine Chance, sein Leben wieder nach vorne zu orientieren!

3. Die Schwingungsfrequenz erhöhen

„Der heutige Tag war / ist super, weil… “
ist ein kleiner Turbo für unsere Wunschenergie.

Das ist wie das Verstellen eines Senders im Radio. Wir drehen ein bisschen an unserer eigenen Frequenz, mit der wir Dinge hereinlassen.
Aber wie machen wir das?
Wir können zum Beispiel unsere Schwingung erhöhen, indem wir an schöne Dinge denken oder heilige Namen intonieren. Allein das Singen des heiligen Wortes OM oder das Wiederholen von positiven Affirmationssätzen hebt unsere gedankliche Schwingung in Bereiche, die wir bisher nicht kannten, und lässt damit auf der Ebene der äußeren Erscheinungswelt scheinbar Unerreichbares in unser Leben treten.
Positive Gedanken haben ebenfalls eine höhere Schwingung als negative.
Positive Wünsche auszusenden ist jedenfalls ebenso ein Drehen am Sender. Man wird wacher für die Dinge, die es bisher nicht in unserem Leben gab, die aber genauso im Angebot dort »draußen« herumschwirren.

„Der heutige Tag war / ist super, weil…“
ist genauso eine Möglichkeit seine eigene Schwingung zu erhöhen.

Gewöhne dir an in unser Glückstagebuch zu schreiben
und beobachte was sich alles in deinem Leben verändert.
…………………………

Viel Spaß und Freude zum Beginn eines neuen Lebens.
Denn es wird eines werden.