BuchcoverDas Geheimnis der Wunschkraft Karten
Preis
28,72€
Autor

Pierre Franckh

Michaela Merten

Julia Franckh

Format
Stülpdeckel-Schachtel, 49 Motivkarten + 11 Anleitungskarten, 60 Karten, 70 x 110 mm
EAN
42503751-0075-1
Andere Formate

Das Geheimnis der Wunschkraft Karten

Anleitungen zur Wunscherfüllung

–  Botschaften zur Wunschverstärkung
–  Kraftvolle Bilder und neue Texte
–  Anleitungen zur Wunscherfüllung
–  Mit einem Armbändchen als persönlichen Glücksbringer

Dieses neue Karten-Set vereinigt Affirmationen und Tageslosungen zur Verstärkung und Erleichterung des erfolgreichen Wünschens.
Die kraftvollen Bilder und Botschaften reagieren auch auf die vielen Anfragen und Zuschriften von Leser/innen.
Entstanden sind sie im Zusammenwirken der ganzen Familie: Michaela Merten, Pierre Franckh und Tochter Julia.

((Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen))

 

Jetzt kaufen

Mehr über das Buch

Wie kraftvoll Affirmationen wirken können, wissen wir alle. In Verbindung mit kraftvollen Orten, potenziert sich ihre Energie.

Alle Dinge und Lebewesen besitzen eine eigene Schwingung.
Alle Organe und Zellen unseres Körpers, ebenso Materie, Töne und Gedanken. Jeder Ort auf dieser Welt besitzt eine einzigartige Schwingung.
Ist diese Schwingung kraftvoll und positiv, bietet sie uns eine wundervolle Möglichkeit, sich von dieser Energie mittragen zu lassen.

Wir alle kennen solche Plätze. Wenn wir zum Beispiel einen heiligen Ort besuchen, verhalten wir uns gleich anders, weil wir uns sofort auf die friedliche Schwingung einlassen.
Oft hält die innere Stille noch an, wenn wir uns wieder dem alltäglichen Leben zuwenden.

Ganz ähnlich verhält es sich, wenn wir ein Buch voller Weisheiten lesen, oder die Biografie eines Menschen, den wir sehr verehren.
Oder wenn wir erhebende Musik hören. Sofort fangen wir die Resonanz anderer Menschen oder Klänge auf und gleichen uns ihnen an.

Wir machen uns bestehende Resonanzfelder zunutze, indem wir uns der gewünschten Energie nähern.

Alle Orte, die uns in irgendeiner Weise emotional berührt haben, besitzen eine besondere Kraft, eine ganz eigene Magie.
Diese Orte, die noch lange in uns nachwirken, besitzen für unsere Wunschkraft ein phantastisches Potential.
Denn jedes Mal, wenn wir uns in Gedanken an solche Orte erinnern, bringen sie uns erneut in eine wundervolle – und vor allem gefühlvolle – Stimmung.

Ebenso stark ist die Wirkung, wenn wir durch das Betrachten von Fotos mit solchen kraftvoll aufgeladenen Orten Verbindung aufnehmen und uns auf diese Weise energetisch mit ihnen in Resonanz bringen.

Unsere Tochter Julia, Michaela und ich haben viele solche Orte besucht. Orte voller Magie und Kraft. Plätze zum Innehalten, zum Verweilen, zum Meditieren und zum Empfangen tieferer Einsichten.
An diesen Orten haben wir das Glück gespürt, die Liebe und auch kindliche Freude.

Jeder Ort hat in uns eine ganz eigene Frequenz und ganz unterschiedliche Botschaften zum Klingen gebracht.

Wir freuen uns, dir diese Orte zeigen zu dürfen. Es sind unsere eigenen ganz persönlichen Plätze, die uns in ein anderes wundervolles Energiefeld gehoben haben. Immer wenn wir die Karten betrachten, werden wir friedlich gestimmt und spüren erneut die magische Kraft in uns.

Alles Liebe wünschen Dir

Michaela, Pierre und Julia

Wie du die Wunschkraftkarten benutzt

Die Welt steht dir offen. Du musst die Tür nur einen Spaltbreit öffnen, damit die Energie zu dir fließen kann. Alles weitere übernimmt das Resonanzfeld. Begib dich einfach dorthin, wo die Erfüllung deiner Sehnsüchte zu finden ist.

Positive Resonanzfelder können dich positiv beeinflussen und in dir etwas zum Schwingen bringen, das für deine Entwicklung sehr förderlich sein kann.

Die Affirmationen in Verbindung mit den Wunschkraftkarten können dir genau die positiven Resonanzfelder schenken, die du benötigst, um dir deine Wünsche zu erfüllen.

Ziehe täglich deine ganz persönliche Tageskarte.

Verbinde dich gedanklich mit diesen Orten.

Tue so, als wärst du selbst dort und würdest es gerade direkt erleben.

Fühle dich in die Situation hinein.

Welche Assoziationen kommen dir in den Sinn? Folge ihnen voller Vorfreude.

Betrachte die Wunschkraftkarten so oft, wie du magst.

Stell sie auf deinem Schreibtisch auf, lege sie abends neben deinem Bett oder trage sie tagsüber mit dir herum.

Benutze deine persönliche Wunschkarte  „Mein Herzenswunsch“ für deinen ganz besonderen Herzenswunsch – notiere ihn darauf.

 

Zusätzlich: 13 Kraftkarten verraten dir die wichtigsten Geheimnisse der Wunschkraft:

Die Kraft unserer Gedanken

Die Kraft unserer Überzeugungen

Die Kraft unseres Herzens

Die Kraft der Resonanz

Die Kraft besonderer Orte

Die Kraft unserer Beobachtungsgabe

Die Kraft der Rituale

Die Kraft der richtigen Wunschzeit

Die Kraft unserer Stärken

Die Kraft der Anerkennung

Die Kraft der Selbsttransformation

Die Kraft der Verbundenheit

Die Kraft der Affirmationen

Eine Karte erklärt die Wirkungsweise von Affirmationen, eine weitere empfiehlt dir, dein eigenes Wunschbild zu gestalten.

Auszug aus dem Buch
Kraftorte helfen uns

Geschätze Lesezeit: 9 Minuten

Das, was du heute denkst, wirst du morgen sein.
Buddha

Diese wahren Worte Buddhas führen uns vor, welche Fülle an Macht wir haben, was unser eigenes Leben angeht. Sie zeigen uns auch, welche Möglichkeiten wir heute haben, unsere Zukunft, unser Leben von Morgen zu gestalten.

Welche Techniken können wir nutzen, um an diese Möglichkeiten heranzukommen? Es stimmt: Tatsächlich handeln wir nach dieser einfachen Wahrheit, doch nicht in dem Sinne, dass sie sich für uns positiv auswirken würde. Jeden Tag können wir spüren, dass sich unsere (negativen) Gedanken verwirklichen. Bei der Fahrt zur Arbeit bestätigt sich der Gedanke „Immer wenn ich komme, ist diese Ampel rot“ oder „Natürlich sind bereits alle Parkplätze besetzt“ bis hin zu größeren Verwirklichungen wie „Mein Leben ist langweilig, meine Partnerschaft lau, meine Zukunft ungewiss…“

Täglich bewahrheitet sich: Dieser so einfache Satz stimmt. Doch hilft uns das erst einmal nicht weiter. Zunächst müssen wir erkennen, welche phantastischen, für uns wunderbaren Möglichkeiten darin enthalten sind, wenn wir sie nur richtig nutzen könnten.
Wir müssen entdecken, dass wir unsere Gedanken positiv denken müssen, um auch an dieser Kraft positiven Anteil haben zu können.
Aber wir wissen definitiv nicht, wie man es macht, das richtige Denken, das richtige Wünschen, damit wir morgen wirklich das sind, was wir sein wollen.

Das Geheimnis des erfolgreichen Wünschens: Es ist erlernbar. Mit unserer mentalen Stärke haben wir das Werkzeug dafür.

Und es verändert dann unser gesamtes Leben.

Hier in diesem Buch mit Hilfe der Bilder werden wir uns mit den Gedanken beschäftigen, die uns zum Wünschen der guten Wünsche führen. Wir durchleuchten unsere eingeübten negativen Überzeugungsmuster, die ständig in unbewussten, ungesagten, aber unterschwellig gedachten Wünschen – denn das sind negative Gedanken – von uns in das Universum geschickt werden. Unsere bisherigen Erwartungen sind pessimistisch und alles, was wir erleben, erhält die düstere Färbung dieser Haltung. Erst wenn wir diese tiefsten, innersten Glaubensmuster erkennen können, sind wir fähig, sie aufzulösen und ins Positive zu kehren und in ein neues Denksystem zu integrieren.

Stell dir vor, du wärest ein Glückskind. Man hätte dir seit deiner Geburt nur immer erzählt, dass du ein Sonnenschein, ein Sonntagskind bist, dass dir in die Wiege gelegt worden sei, allzeit glücklich zu sein, alles Glück der Welt anzuziehen. Kein Zweifel könnte diese Überzeugung trüben. Denk einmal wie du durch die Welt gehen würdest:
Schon als Kind würdest du nur lächelnden Gesichtern begegnen. Dein Glück, dein Lächeln würde wie die Sonne alle Menschen bescheinen. Und sie würden zurückgeben, was du ihnen gibst.
Alle Menschen und Lebewesen wären angetan von deiner Ausstrahlung, die Resonanz wäre für dich so selbstverständlich, dass du dein Sein, dein Denken, nichts an dir in Frage stellen würdest. Auch deine Eltern würdest du verzaubern und in ihnen käme auch gar nicht „Erziehungslust“ auf, denn warum sollte man dich umformen wollen. Deine Lehrer, dein Mitschüler, alle dir begegnenden Menschen würden keinen Zweifel an deinem Glück haben und dich nicht in ihre Regeln pressen wollen.
Kannst du dich selbst so denken?

Die Menschen werden als Sonnenschein geboren, aber das Lächeln müssen Kinder erst lernen. Allein der Glaube der Eltern an ihr Kind als Glückskind fehlt oft. So leben leider nicht alle Kinder in der Geborgenheit des Glücks. Und so lernen sie leider eher die negativen Gedanken der Mitmenschen kennen und verlieren ihre strahlende Unschuld. Nun – wir, diese Kinder, müssen also wieder umlernen, uns diese Energien und Resonanzen zurückholen, um die Worte Buddhas zu unserem Nutzen anwenden zu können.

Mit Mut und ohne Zweifel kommen wir dieser Möglichkeit näher, beim Wiederentdecken unserer mentalen Kraft haben wir jede Chance, das Glück zu finden und zu behalten.

Wir müssen das nicht alleine schaffen. Es gibt Hilfe. Alle Dinge und Lebewesen besitzen eine eigene Schwingung. Alle Organe und Zellen unseres Körpers, auch Materie, Töne, Gedanken. Und jeder Ort auf dieser Erde besitzt eine einzigartige Schwingung. Ist diese Schwingung kraftvoll und positiv, dann können wir sie für uns nutzen und uns von dieser Energie mittragen lassen.

Jeder von uns kennt solche Orte. Plätze, an denen wir in eine tiefe innere Stille eintauchen, an denen wir andächtig werden und Ruhe finden. Die friedlichen, harmonischen Schwingungen solcher Orte finden in uns Eingang. Wir entziehen uns ihnen nicht und können sogar noch nach Verlassen dieser Orte bis in unser alltägliches Tun den Nachhall ihrer Energien in uns finden.
Sogar in der bloßen Erinnerung an solche Plätze können wir die Schwingungen noch einmal in uns als Echo fühlen. Die Kraft solcher Orte ist enorm.

Wunderbarerweise finden wir weitere Energien auch in besonderen Büchern, in erhebender Musik, in uns ansprechenden Kunstwerken. Wir finden sie, diese besondere Kraft, überall dort, wo sie hintransportiert wurde. Und sie hat die Energie, uns in einzigartiger Weise emotional zu berühren, sie lässt uns warm werden, ganz von innen heraus. Selbst wenn wir uns mit Biographien besonderer Menschen beschäftigen, werden wir von dieser Energie erfüllt, können wir die Resonanz spüren, die von solch einem vorbildlichen Menschen ausgeht.

Deine Zukunft, dein Morgen neu zu gestalten, wird dir gelingen, wenn du richtig wünschen kannst. Die Kraft, die von einem präzise formulierten Wunsch ausgeht, ist unvorstellbar. Damit wir diese freilassen können, ist es wichtig, genau zu wissen, was wir wollen, was wir uns wünschen. Mit Selbstbeobachtung finden wir heraus, wohin wir eigentlich wollen, was unser Leben für uns bedeuten soll, was für uns so wichtig ist, dass wir es wünschen.

Erfolgreiches Wünschen hat ganz viel mit Gefühl zu tun. Um das Gewünschte im Leben realisieren zu können, müssen wir unser Herz, als Zentrum des Gefühls, mit einbeziehen und uns seiner großen Kraft bedienen. Wünsche, ohne dass sie von ganzem Herzen kommen, werden schwerlich erfüllt werden können.

Der Glaube an mich selbst, an die Berechtigung, dass mir meine Wünsche erfüllt werden dürfen, dass ich meine Wünsche haben darf und mich selbstverständlich an ihrer Erfüllung freuen darf, verzichtet auf jeden Zweifel. So werde ich fähig, Berge zu versetzen, ohne Erlaubnis anderer, ohne Schielen auf das Einverständnis anderer. Nur deshalb, weil ich an mich glaube.

So werden wir das Gefühl los, willenlos in der Luft zu hängen, ohnmächtig das Schicksal ertragen zu müssen. Wenn wir richtig wünschen, können wir unser Leben genießen in der Freiheit, es selbst gestalten zu können. Wenn wir es schaffen, unsere negative Einstellung zu uns selbst aus unserem Leben ins Exil zu schicken, werden wir frei sein zur positiven Selbsteinschätzung.

Dann können wir das Leben einfach als das betrachten, was es für jeden Einzelnen ist: Ein Entwicklungsprozess, der Freude schafft für sich selbst und für seine Mitmenschen.

Die Mitmenschen können uns in diesem Prozess unterstützen, und zwar besonders dann, wenn wir damit anfangen, Anerkennung und Lob auszuteilen. Das Gesetz der Resonanz wird alsbald wirken und diese guten Schwingungen zu dir zurückkehren, doppelt und dreifach. Wenn ein Mensch einen anderen aus vollem Herzen lobt, dann kann er dabei nur strahlen. Sein Gesichtsausdruck wird hell und klar, seine Stimme nimmt eine warme Färbung an. Die Atmosphäre wird sauber und wohltuend. In diesem Ambiente gedeihen die guten Wünsche, die positiven Energien.

Gleichzeitig werden wir ein Gefühl der Verbundenheit mit diesem so angesprochenen Menschen spüren. Wir werden fähig sein, Synergien zu schaffen, die wir vorher nicht gefühlt hatten. Und auch hier entstehen wieder Energien, die wir für unsere Ziele des erfolgreichen Wünschens nutzen können.

Menschen, die uns begegnen, werden staunen über unsere Stärke, die wir ausstrahlen. Durch die Hinwendung zu anderen wächst uns enorme Kraft zu. Je mehr wir diese Kraft spüren, andere und wir selbst an sie glauben, desto weniger Zweifel wird Platz haben. Er eliminiert sich selbst, wird weggedrängt, weil das Positive so viel Raum einnimmt.

Zur Verstärkung dieser Prozesse haben wir noch weitere Techniken. Wir können uns der Affirmationen bedienen. Affirmationen sind auch die Möglichkeit, negative Gedanken auszuschließen, aus dem Kopf zu verdrängen, weil wir mit der Affirmation das Positive in unseren Kopf holen. Oft entsteht ein Vakuum im Kopf, das wir – aus Überzeugung oder Gewohnheit – mit Sorgen und negativen Gedanken füllen. Sie strömen quasi von selbst in den luftleeren Raum. Wenn wir aber keinen Leerraum zulassen, ihn bereits mit positiven Affirmationen gefüllt haben, umgehen wir diese „Stolperfalle“ des Denkens.

Weiter helfen uns Rituale über diese Gräben und Fallen hinweg. Sie überbrücken Zeiten, in denen wir vielleicht Grübeln und alte Kümmernisse hervorkramen würden. Regelmäßig wiederkehrende Handlungen sind Geländer, an denen man sich im Zweifelsfall stützen und festhalten kann. Rituale haben etwas wunderbar Zuverlässiges.

Und um der Vergesslichkeit zu entgehen, die uns Menschen immer wieder so gerne einholt, können wir uns unsere Vorsätze und Wünsche visualisieren. Mit einer Wunsch-Collage, die wir an einen Ort hängen, den wir täglich bestimmt betrachten, bauen wir eine weitere Sicherung ein, dass wir „dran“ bleiben an dem Geheimnis der Wunschkraft.

Wünschen, richtig Wünschen, bedeutet, dass man sich Zeit nimmt, dieses zu tun. Es bedeutet, dass man sich und seinen Wunsch so ernst nimmt, dass man sich hinsetzt, nachdenkt (vordenkt!), formuliert, den Raum schafft, zeitlich und lokal, wo das auch möglich ist. Meistens können wir in den „Randzeiten“ des Alltags solche ruhigeren Zeiten finden, in der Nähe des Übergangs vom Bewussten zum Unbewussten, von Wachsein und Schlaf. Da ist der Zugang zu unserem Herzen, zu unseren inneren Sphären leichter zu finden. Das Tagesgeschäft ist noch nicht oder nicht mehr im Gange, wir dürfen sensibler sein, müssen nicht unser „Abgehärtet-Sein“, unsere Elefantenhaut hervorkehren.
Und in solch einer Atmosphäre fällt uns dann sicher auch ein, wo unsere Stärken liegen, was das Wünschen betrifft. Sicher versuchen wir, alle Zugänge zu nutzen, sichtbare, hörbare, fühlbare Techniken zu nutzen, doch jeder Mensch hat individuelle Stärken. Wenn wir sie herausfinden, ist noch mehr möglich, leichter zu den gewünschten Ergebnissen zu kommen.

Dieses Buch nun gibt weitere Hilfe. Unsere Tochter Julia, Michaela und ich haben viele dieser besonderen Orte besucht, von denen die Rede war, wo die Energie besonders spürbar ist, wo sich die Kraftfelder fühlbar bündeln. Von dort haben wir euch Fotos mitgebracht.
Beim Betrachten der Fotos kannst du diese Plätze von Zauber und Kraft mit uns besuchen und innehalten, verweilen, meditieren, deine Emotionen zulassen und dich energetisch aufladen lassen.

Unter jedes Foto haben wir ein nachdenkenswertes Wort gesetzt und uns selbst auch Gedanken gemacht, zu denen wir euch mitnehmen wollen. Sie leiten an zu meditieren, stoßen an, weiterzudenken und die darin enthaltenen Ideen ins Leben zu integrieren. Auf den Fotos selbst – und das kennen manche von den Karten – finden sich auch Sätze, die als Affirmationen benutzt werden können.

Mit den Hinweisen, was die gezogene Karte oder die zufällig aufgeschlagene Seite im Buch uns sagen möchte, beschäftigen wir uns weiter und finden dann die Fragestellungen, die uns weiter bringen können im Finden von Überzeugungen, von Dingen, die noch nicht so gut laufen, oder wichtigen Wegweisern.

Zusammen mit den Affirmationen und den starken Kraftquellen könnt ihr lernen, gute Wünsche für euer Leben zu denken und dann auch zu formulieren.
Wenn wir lernen, unsere Tage mit Affirmationen zu beginnen, die Bilder als Hilfsmittel mit einzusetzen, nutzen wir die zur Verfügung stehenden Kraftquellen optimal.

Unter den Bildern finden wir Worte von großer Dichtheit. Wir können uns ihrer bedienen und darüber meditieren, wir können sie in uns klingen lassen, sie intuitiv erfassen oder ganz tief in ihre Bedeutung einsteigen. Einige dieser starken Worte greife ich in der Einleitung auf, um die Strahlkraft, die Energie dieser Begriffe sichtbar zu machen. Gleichzeitig um dir eine Idee zu geben, wie du darüber nachdenken kannst.