Heute ist ein guter Tag, weil …

Hier kannst du das Buch direkt bestellen

Mein Glücks-Tagebuch

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Südwest Verlag
ISBN-10: 351708686X
ISBN-13: 978-3517086866


Wie du dieses Büchlein zu deinem ganz persönlichen Glückstagebuch machen kannst:

Führe einfach den Satz: „Heute ist ein guter Tag, weil…“ zu Ende.

Und beobachte, wie es dir dabei geht.
Schon bald wirst du etwas sehr erstaunliches bemerken.

Je öfter du in dieses Tagebuch schreibst, 
umso schneller wird sich die Fülle in deinem Leben vermehren.

Mit „Heute ist ein guter Tag, weil…“, erreichen wir auf spielerische Art und Weise gleich mehrere Dinge gleichzeitig.

 

1. Wir vermehren das Gute in unserem Leben
(Alt. Das Gute in seinem Leben vermehren.)

Mit diesem wundervollen täglichen Ritual beginnen wir die Dinge in unserem Leben zu betrachten,
die gut laufen.
Dies ist für uns sehr wesentlich. Denn auf diese Weise lenken wir unser Augenmerk auf die wundervollen Ereignisse, die uns jeden Tag geschehen. Wir schenken ihnen Achtung und Anerkennung.

a.) Dadurch erkennen wir zum einen, dass unglaublich vieles in unserem Leben schon vollkommen in Ordnung ist. Wir werden uns bewusst, wie viel wir bisher als etwas Selbstverständliches hingenommen haben und wie viel Aufmerksamkeit wir dem wenigen schenken, das vielleicht noch nicht in Ordnung ist.
Oft ist es nämlich so, dass von zehn Dingen acht wundervoll laufen, wir aber immer nur auf die wenigen negativen Punkte starren. Natürlich wird dann der Mangel an Bedeutung gewinnen und alles Wunderbare sich immer mehr verlieren. Betrachten wir nämlich immer nur das, was uns nicht behagt, wird uns irgendwann das ganze Leben nicht mehr behagen.

Der ständige Blick auf unseren Mangel
verstellt uns den Blick auf unseren Reichtum.

Mit Hilfe dieses kleinen Büchleins wollen wir es anders machen. „Heute ist ein guter Tag, weil…“ hilft uns ziemlich schnell, einen Kreislauf der anderen Art in Gang zu setzen.
Anstatt immer nur über unsere Probleme zu grübeln, erkennen wir plötzlich das Gute, das bereits in unserem Leben vorhanden ist.

· Beginne ab heute all die wundervollen Dinge in dein Glückstagebuch zu schreiben. Du wirst erstaunt sein, wie viel bereits in deinem Leben wundervoll läuft.
· Je öfter wir dieses Ritual machen, umso deutlicher erkennen wir die Dinge in unserem Leben, die uns zuarbeiten. Wir erkennen, dass das Leben bereits in vielen Bereichen im Fluss ist.

Und das ist sehr wesentlich, denn…

b.)

Durch unser Glückstagebuch vermehrt sich das Wundervolle.

Klingt vielleicht erstaunlich, ist aber schon lange wissenschaftliche Tatsache.
Worauf man sein Augenmerk richtet, dem führt man Energie zu.
Durch „Heute ist ein guter Tag, weil…“ vermehrt man also all die guten Dinge, die es bereits in unserem Leben gibt, weil man ihnen noch mehr Energie zuführt. Das Leben wird immer wundervoller, weil man sein Bewusstsein auf das Schöne in seinem Leben ausrichtet.
Noch wichtiger aber ist hier eines der grundlegenden Gesetze der Physik:

Gleiches zieht Gleiches an.

Kurz und einfach ausgedrückt bedeutet dies folgendes: Gleich schwingende Energien bringen sich gegenseitig zum Schwingen und nähern sich gegenseitig an.
Durch die neue Betrachtungsweise unseres Lebens – durch den Blick auf unsere Fülle in unserem Leben, – ziehen wir weitere Fülle in unser Leben. So einfach, so schnell, so effektiv.
Das Leben wird immer wundervoller, weil man sein Bewusstsein auf das Schöne in seinem Leben ausrichtet.
Dadurch schenkt man dem Wundervollen mehr Energie.
Man erhöht seine eigene Schwingungsfrequenz.
Und zieht durch das Gesetz der Resonanz Gleichschwingendes in sein Leben.

· Betrachte nur die Dinge, die in deinem Leben gut verlaufen.
· Lenke deine Aufmerksamkeit auf die täglichen Ereignisse, die dir auf eine positive Art und Weise begegnen.
· Schenke diesen alltäglichen Kleinigkeiten deine bewusste Wahrnehmung.
· Notiere sie in dein Glückstagebuch.

Durch deine zielgerichtete Betrachtungsweise wirst du sehen, dass vieles in deinem Leben bereits in Ordnung ist und Freude macht.
Durch deine zielgerichtete Betrachtungsweise wird sich das Wundervolle in deinem Leben vermehren.
Durch das Gesetz der Anziehung wird anderes , neues Wundervolle in dein Leben treten

 

2. Wir erhöhen die eigene Schwingungsfrequenz.
(Alt./ Die eigene Schwingungsfrequenz erhöhen.)

Alles ist Energie. Auch unsere Gedanken sind pure Energie. Je höher und reiner diese Energie ist, desto wohler und glücklicher fühlen wir uns.
Das wundervolle ist nun, dass wir die Frequenz dieser Energie beeinflussen können. Und zwar leichter als wir denken.
Das ist ganz ähnlich wie beim Verstellen eines Senders im Radio. Wenn wir dort den Empfang verändern, verändert sich auch die Sendung.
Genauso machen wir es auch. Wir drehen ein bisschen an unserer eigenen Frequenz, indem wir bestimmen welche Dinge wir empfangen wollen, also in unser System hereinlassen.
Aber wie machen wir das?
Wir können zum Beispiel unsere Schwingung erhöhen, indem wir an schöne Dinge denken, schöne Musik hören oder schöne Worte denken oder singen.
Allein das Singen des heiligen Wortes OM oder das Wiederholen von positiven Affirmationssätzen hebt unsere gedankliche Schwingung in Bereiche, die wir bisher nicht kannten, und lässt damit auf der Ebene der äußeren Erscheinungswelt scheinbar Unerreichbares in unser Leben treten.

Positive Gedanken haben eine höhere Schwingung als negative.

Positive Wünsche auszusenden ist ebenso ein Drehen am Sender. Man wird wacher für die Dinge, die es bisher nicht in unserem Leben gab, die aber genauso im Angebot dort »draußen« herumschwirren.
„Heute ist ein guter Tag, weil…“ ist genauso eine Möglichkeit seine eigene Schwingung zu erhöhen. Durch das Notieren des Wundervollem in unserem Leben, verändert sich unsere Eigenfrequenz. Dadurch verändert sich auch unsere Wahrnehmung und schließlich auch unsere bisherigen Überzeugungen.
Dies ist sehr wesentlich, denn: Alles in unserem Leben realisiert sich nach unseren Überzeugungen. Von nun an realisieren sich die höher schwingenden Energien.

· Gewöhne dir an, täglich in dein Glückstagebuch zu schreiben
· und beobachte, was sich alles in deinem Leben verändert.

Wenn wir die Frequenz unserer Schwingung beständig verändern, werden wir bald in unser kleines Büchlein schreiben: „Heute ist ein guter Tag, weil….…ich bereits glücklich bin.“

 

3. Wir vermehren das Glücksgefühl
(Alt./ Das Glücksgefühl vermehren)

So vieles in unserem Leben läuft bereits gut ab.
Aber wie viel nehmen wir einfach so als Selbstverständlich hin? Wir schenken ihnen keinen wirklichen Wert. Wir entwerten unser Leben und wundern uns, dass unser Leben oft so wertlos verläuft. Dies erzeugt oftmals ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit und Einsamkeit.
„Heute ist ein guter Tag, weil…“ verhilft uns ziemlich rasch wieder auf die Sonnenseite des Lebens zu kommen.

Wenn wir unseren Blick nur auf die Dinge richten, 
die bereits wundervoll sind,
dann üben wir uns in unserer Glücksfähigkeit.

Befinden wir uns im Zustand von Glück – und sei es auch nur für wenige Augenblicke – vermehren wir weiteres Glück in unserem Leben.

· Notiere dir jeden schönen Augenblick, jede Begegnung, jeden Moment, jeden Gedanken der deinen Weg begleitet, in diesem Büchlein.
· Du wirst erkennen, wie sehr du dich bereits in der Fülle befindest.
· Du wirst dich glücklicher fühlen, weil du merkst, dass man nicht viel dazu braucht, um glücklich zu sein.
· Durch deine neue Betrachtungsweise setzt du einen positiven Kreislauf in Gang.

Du schaltest einfach bewusst um – damit du dich in einem ständigen Strom von glücklichen Momenten befindest.

· Glück ist ansteckend.
· Lass dich von deinem eigenen Glück anstecken.
· Vermehre deine Glücksgefühle und hole dir dadurch neues Glück in dein Leben.
· Auch hier gilt das Grundgesetz: „Gleiches zieht Gleiches an.“

 

4. Wir vermehren die eigene Anerkennung
(Alt. / Die eigene Anerkennung vermehren)

Schenke Anerkennung – dann wirst du Anerkennung erhalten.
Wir bekommen, was wir geben. Je mehr wir geben, desto mehr werden wir bekommen.

Jeder Mensch versucht sein Bestes zu geben! Jeder. Du. Ich. Wir alle. Jeder von uns ringt um Bestätigung. Wir alle sehnen uns danach geliebt, geachtet und respektiert zu werden.
Genauso wie wir selbst, braucht auch unser Umfeld Anerkennung und respektvolle Achtung für das was es tut.
Aber:

Wenn wir den Respekt für uns selbst verloren haben,
dann können wir auch keine Liebe oder Freude für andere empfinden.

Wollen wir also im Außen wieder Schönes und Wundervolles entdecken, sollten wir beginnen uns wieder selbst anzunehmen und mit liebevollen Augen zu betrachten. Dies ist jedoch nicht immer so leicht. Viel zu sehr haben wir uns daran gewöhnt, uns selbst zu bewerten und negativ zu verurteilen.
Sobald wir jedoch beginnen unseren Blick wieder auf unsere eigenen liebenswerten Eigenschaften zu richten, können wir auch wieder die liebenswerten Eigenschaften in anderen erkennen und achten.
Denn auch hier kommt eines der wesentlichsten Grundgesetze der Natur zum tragen.

Wie innen so außen
Wie außen so innen

Was wir tief in uns denken, schlägt sich in unserem Äußeren wieder. All unsere inneren Überzeugungen, zeigen sich unweigerlich in der sichtbaren Welt der Materie. Da sich also in unserer Außenwelt immer nur das befinden kann, was auch in unserer Innenwelt besteht, ist unser direktes Umfeld ein sehr gutes Ablesesystem dafür, welche Resonanzfelder wir zurzeit aufbauen.

Das Gesetz der Resonanz wirkt aber nicht nur von innen nach außen, sondern ebenso gut von außen nach innen. Beides beeinflusst sich gegenseitig.

Was wir im Außen wahrnehmen,
beeinflusst uns im Inneren

Entdecken wir in unseren Mitmenschen all die wundervollen liebenswerten Eigenschaften, schenken wir ihnen Anerkennung und respektvolle Achtung für das was sie tun, werden wir sehr rasch auch all diese Eigenschaften in uns selbst erkennen und zum Leben erwecken.
Unser Leben beginnt wieder wertvoll zu werden.
Wir erkennen den Reichtum um uns herum und tief in uns.
Wir beginnen uns selbst zu lieben.
Gibt es ein größeres Geschenk, das wir uns machen können?

· Finde so oft du nur kannst etwas Gutes in anderen Menschen und notiere dir dies in dein kleines Büchlein.
· Erkenne, respektiere und achte die unterschiedliche Lebensweise deiner Mitmenschen und finde heraus was gerade daran wundervoll ist. Notiere dir jede Erkenntnis.
· Notiere, welche Gefühle in dir ausgelöst werden, wenn du andere lobst.
· Versuche nicht alles nach deinem eigenen Maßstab zu betrachten, oder dein Umfeld dahin manipulieren zu wollen.

Wir alle haben das gleiche Ziel, nur der Weg dahin ist unterschiedlich.
Lobe andere, erkenne ihre Sehnsucht, ihre Leistung, ihren unermüdlichen Kampf und sage ihnen, wie sehr du gerade dies wertschätzt – und dein Leben wird sich leichter anfühlen.
Vor allem aber wird sich dein Leben wandeln. Du wirst schon sehr bald beginnen dich selbst zu achten und zu lieben. Und wenn du beginnst dich selbst zu lieben, wirst du unweigerlich die Liebe anderer empfangen dürfen.
Schenke Anerkennung – dann wirst du Anerkennung erhalten.

Notiere dir jeden Tag einen Teil dieser Wahrnehmung
und dein Leben wird reicher und vollständiger werden.

 

5. Wir vermehren die Dankbarkeit.
(Alt. / Die Dankbarkeit vermehren.)

Es gibt noch einen wesentlichen Aspekt, wie unser kleines Glückstagebuch uns zu einem erfüllten Leben führen kann.
Danke den Augenblicken, die schön waren.
Danke den Menschen, die dich mit ihrem Lächeln berührt haben.
Sei dankbar, wenn du Schönheit erblickst – sie ist überall.
Danke für das Gespräch, das du führen durftest, für den Hinweis, den du heute bekommen hast, für den Blick der Anerkennung, für den unerwarteten Anruf, das wundervolle Essen…
Es gibt unendlich viel, für das wir dankbar sein könnten.
Alles in deinem Leben dient zu deinem Besten – auch wenn wir es oft nicht sofort wahrnehmen – es beschert dir viele Möglichkeiten dich selbst zu erkennen und weiterzuentwickeln.
Manchmal erkennen wir das erst Jahre später, manchmal sofort.
Danke auch für Erkenntnisse, die du heute gewonnen hast.

Dankbarkeit öffnet dein Herz für die Fülle, die dich bereits umgibt

Dankbarkeit macht dich zu einer reinen Quelle von Energie. Je klarer und reiner die Energie ist, desto schneller und präziser können sich alle deine Wünsche verwirklichen.

Dankbarkeit lenkt dein Bewusstsein auf Lösungen, damit alles sich zum Guten kehrt.
Dankbar zu sein ist eine der schönsten Charaktereigenschaften, die den Menschen mit seinem Potential sich selbst und andere zu lieben verbindet.

Wer dankbar ist, weiß,
dass das Leben lauter Wunder bereithält.

Wenn wir von unserer Grundeinstellung dankbar sind, dann können negative Eigenschaften nur noch selten Platz in unserem einnehmen. Es ist nur noch die Wahrnehmung für die Fülle da.

· Je öfter wir in unserem Büchlein notieren wofür wir dankbar sind, umso mehr werden wir künftig Möglichkeiten bekommen, Dankbarkeit zeigen zu dürfen.
· Dankbarkeit vermehrt die Fülle in unserem Leben.
· Es lässt die positive Energie in die richtige Richtung fließen.
· Finde so oft du kannst Momente in deinem Leben, wofür du Dankbar sein darfst.
· Schreibe so oft du kannst in dein Büchlein: „Heute ist ein guter Tag, weil ich dankbar bin für….“

 

6. Wir verbinden uns immer wieder mit der eigenen Fülle und dem Glücksgefühl
(Alt. / Sich immer wieder mit der eigenen Fülle und dem Glücksgefühl verbinden)
(Sich immer wieder von guten Gefühlen anstecken lassen)

Schon nach kurzer Zeit wirst du ein kleines Büchlein haben, das wahre Wunder bewirkt.
Denn dieses Büchlein ist nun dein ganz persönliches Schatzkästchen.

Dieses Büchlein erzählt dir von nun an
deine ganz persönliche Erfolgsstory

Und das ist ungeheuer wichtig für unsere weitere Entwicklung. Denn wenn du nun beginnst das Geschriebene durchzulesen, verändert sich dein Bewusstsein und damit deine Wahrnehmung.

Die Gehirnforschung hat nämlich eine sehr interessante Entdeckung gemacht. Sie hat herausgefunden, dass bereits die bloße Erinnerung an Glücksmomente, gleichgültig, wie lange sie zurückliegen, vom Gehirn als genauso tief und intensiv empfunden werden, als würden wir sie real erleben.
Das Gehirn kann nicht unterscheiden zwischen Realität und Fantasie. Für das Gehirn ist die bloße Erinnerung bereits real und es schüttet daher erneut – wie damals – Endorphine und Glückshormone aus. Es überschüttet uns also durch das Lesen unseres Glückstagebuch regelrecht mit glücksbringenden Hormonen.
So einfach, so schnell, so effektiv. Durch die bloße Erinnerung werden Synapsen in unserem Gehirn wieder aktiviert und Glückshormone ausgeschüttet. Wir können also de facto durch das bloße Lesen unserer Aufzeichnungen wieder Erinnerung an längst vergangene Glücksmomente entstehen lassen und erzeugen allein dadurch neue Gefühle von Glück und Erfolg.

Gefühle aber sind flüchtig. Sie lassen sich nicht unbegrenzt halten. Deswegen benötigen sie ständig Impulse. Und zwar immer wieder neue.

Genau hier hilft uns unser Glückstagebuch. Alle notierten Momente rufen erneut Bilder einer erfüllten, glücklichen Vergangenheit hervor und zeugen erneut Gefühle des Glücks in uns.

Diese Gefühle helfen uns zu einer neuen Wahrnehmung und neuen anderen hilfreichen Überzeugungen. Und wie wir ja wissen, geschieht alles einzig und allein nach unserer Überzeugung.

Das Lesen unseres eigenen Glückstagebuches greift also wesentlich tiefer, als wir überhaupt ahnen.

· Gewöhne es dir an immer wieder in deinem kleinen Glückstagebuch zu lesen.

Das Wundervolle beim Lesen unseres Glückstagebuches ist,
dass es uns dabei hilft,
unser eigenes Leben glücklicher zu verbringen.

 


Das Glückstagebuch gibt es auch online. 
Es ist natürlich völlig kostenlos.
Dort findest du bereits 70.000 glückliche Momente von Lesern.

Hier klicken


Sehr gut passt dazu:
„Der Tag beginnt wundervoll, weil…“ aus unserem Forum.

Hier klicken


Sehr gut passt auch dazu:
„Der Tag heute ist super, weil…“
 aus unserem Forum.

Hier klicken


Wenn Du Lust schreib doch einfach im Forum mit. Es ist natürlich völlig kostenlos. Und macht glücklich.